Crashkurs Philosophie – Denken lernen

  • Workshop-Reihe
  • Kultur und Wissen
In dieser Workshopreihe mit dem Philosophen Martin Ebeling geht es um zentrale Fragestellung der Philosophie und Du erlebst, was es heißt, mit den Mitteln der Philosophie Denken zu lernen.

Online-Event

Summe

€320 - 385

Tickets verfügbar

Crashkurs Philosophie – Denken lernen

Workshopreihe | 3 Live-Online-Sessions & 7 E-Learning-Module | Start: 2. März

„Tiefgang, Leichtigkeit, Wertschätzung und menschliche Wärme – Philosophieren, wie ich es mir schöner nicht vorstellen kann.“

„Die Serie ist eine hervorragende Möglichkeit, sich gedanklich weiterzuentwickeln, aus dem Alltag auszubrechen und sich ungenormten Gedankengängen zu öffnen.“

Teilnehmende bewerten diese Workshopreihe durchschnittlich mit 9,8 von 10 möglichen Punkten.

Worüber denken Philosoph*innen eigentlich den ganzen Tag nach? Was für eine Art des Nachdenkens nennt man Philosophieren? Welche Methoden und neuen Zugänge zur Welt bietet die Philosophie und was sind klassische Fragestellungen?

In dieser systematischen Einführung in die Philosophie wollen wir uns die metaphorischen Hände schmutzig machen, indem man sich mit Ideen auseinandersetzt und dafür oder dagegen zu argumentieren lernen. Wir reflektieren einige zentrale Fragestellungen der Philosophie für uns, gemeinsam als Gruppe und in Breakout-Sessions im engen Austausch mit anderen.

Dabei nutzen wir philosophische Gedankenexperimente, um unsere Überzeugungen spielerisch auf den Prüfstand zu stellen. Was hat es für Folgen, wenn wir an einer bestimmten These festhalten wollen? Was passiert, wenn wir so in den Widerspruch zu anderen Überzeugungen geraten? Wie können wir möglichst widerspruchsfrei über uns und die Welt nachdenken lernen, und was hat das alles für praktische Konsequenzen für uns?

Philosophie heißt nämlich auch Orientierung im Denken, und diese Orientierung erwächst aus einem kritischen Umgang mit den eigenen Überzeugungen und aus einem vorsichtigen Abwägen unterschiedlicher Positionen. Philosophie schafft so die Freiheit, sich von seinen eigenen Überzeugungen zu distanzieren und sie mit gebührendem Abstand neu zu bewerten.

Sie lehrt uns außerdem kritisch zu denken, Zusammenhänge zu verstehen, die richtigen Fragen zu stellen – und bei all dem bescheiden zu bleiben. Denn am Ende geht es nicht um neue Gewissheiten, oder darum, am cleversten zu sein. Wir erkennen vielmehr, dass Gedankengebäude nur aufgebaut werden, um im nächsten Moment wieder eingerissen zu werden. Und wie das geschieht, darin liegt die Schönheit und die Freude des philosophischen Denkens.

Herzlich willkommen zu einem Denkabenteuer in sieben Akten.

________________________________________________________

Weitere Informationen zum Workshop:

Die Reihe besteht aus 7 E-Learning-Modulen mit Reflexionsübungen und 3 interaktiven Live-Online-Sessions à 90 Min.

Der Ablauf

23. Februar | E-Learning-Modul 1 ist on Demand verfügbar
2. März | Live-Session 18:30 – 20:00 Uhr
3. März | E-Learning-Module 2 – 5 sind on Demand verfügbar
16. März | Live-Session 18:30 – 20:00 Uhr
17.März | E-Learning-Module 6 und 7 sind on Demand verfügbar
23. März | Live-Session 18:30 – 20:00 Uhr

Teilnahmegebühr

Frühbucher: 340 € inkl. MwSt.
Standard: 385 € inkl. MwSt.
Ermäßigt: * 320 € inkl. MwSt.

Tickets sind auf E-Mail-Anfrage auch auf Rechnung erhältlich. Schreibe uns einfach eine E-Mail an [email protected].

Hier findest Du unsere Stornierungsbedingungen.

* Ermäßigungen / Nachweis

    • Wir bieten eine Ermäßigung an für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger*innen, Menschen mit Schwerbehinderung und FSJler
    • Ermäßigte Tickets sind nur nach Verfügbarkeit und nach Vorlage des entsprechenden Nachweises buchbar
    • NACHWEIS: Bitte sendet uns ein Foto oder einen Scan Eures Nachweises nach der Buchung an  [email protected] Ohne vorhanden Nachweis ist die Buchung leider nicht gültig.

Zugang

Die Live-Sessions finden online über Zoom statt.
Spätestens 20 Minuten vor der Live-Session erhältst Du den Link, mit dem Du an dem Workshop teilnehmen kannst.

Was erwartet Dich

  • Inputs von Dr. Martin Ebeling zu den verschiedenen Themen
  • Eigene kritische Auseinandersetzung mit den Ideen großer Denker*innen
  • Philosophie und Philosoph*innen ungezwungen und spielerisch kennenlernen
  • Diskussion anhand eingängiger Beispiele und Gedankenexperimente
  • Philosophische Diskussion mit anderen Teilnehmenden
  • Die Methoden der Philosophie an eigenen Beispielen und Ideen erleben und ausprobieren

Live-Online und On-Demand – Deine Vorteile

  • Flexibel: Mit On-Demand-Content lernen, wenn es Dir am besten passt
  • Vertiefend: Für jede Session gibt es Handouts, weiterführende Literatur und Reflexionsübungen, die alleine oder im Buddy-System bearbeitetet werden können
  • Bedarfsorientiert: die Teilnehmenden setzen die Diskussionsschwerpunkte für die Live-Online-Sessions mit einem Online-Tool selbst
  • Lebendig: Austausch und Diskussion in den Live-Sessions und in Kleingruppen dazwischen

Was lerne ich konkret?

In sieben Sessions à 60 Minuten sowie in 3 Live-Sessions à 90 erleben wir, was es heißt, mit den Mitteln der Philosophie Denken zu lernen. Gemeinsam diskutieren wir uns durch folgende Themen:

1. Was ist Philosophie – und wie geht das?

  • Wie geht philosophisches Fragen, und was sind die großen Fragen der Philosophie?
  • Einführung in die Kunst des philosophischen Argumentierens
  • Wie kann ich Argumente entkräften und gleichzeitig meine Thesen gut begründen?
  • Wie kann ich die Logik nutzen, um gute von schlechten Argumenten zu unterscheiden?
  • Warum muten philosophische Debatten oft endlos und verworren an?

2. Was ist Glück – und wie soll ich leben?

  • Einführung in die Lebenskunstphilosophie: verschiedene Glückskonzeptionen analysieren und vergleichen
  • Was ist das richtige Maß an Genuss, und welche Rolle spielt der bewusste Verzicht für ein gutes Leben?
  • Wie kann ich meinen natürlichen Anlagen entsprechend leben?
  • Mit der Weisheit der Stoiker zu Gelassenheit und innerer Stärke finden

3. Was ist das Selbst – und wer bin ich dann?

  • Was ist der Kern des Selbst?
  • Gibt es das Selbst oder etwa nicht – was hätte das für Konsequenzen?
  • Traditionelle Perspektiven, neurophilosophische und buddhistische Perspektiven auf das Selbst kennenleren

4. Wie soll ich handeln – und was sagt die Moral?

  • Was macht eine Handlung gut oder schlecht?
  • Wie kann ich moralische Prinzipien begründen?
  • Was verleiht einem Wesen moralischen Status und Würde?
  • Wie ist Kants kategorischer Imperativ eigentlich zu verstehen?
  • Und dürfen wir überhaupt noch Tiere essen?

5. Was ist gerecht – und wie wollen wir leben?

  • Wie sollen wir Wohlstand verteilen, und wie viel Ungleichheit ist noch gerecht?
  • Wie können wir verschiedene Perspektiven miteinander vereinen?
  • Welche Verpflichtungen haben wir gegenüber Menschen in ärmeren Ländern?
  • Welche Ansprüche haben zukünftige Generationen?

6. Was ist Wissen – und wie komme ich da ran?

  • Woher kommt unser Wissen: von den Sinnen oder vom Verstand?
  • Können wir die Welt, so wie sie ist, wirklich erkennen?
  • Wie sollen wir mit Meinungsverschiedenheiten umgehen?
  • Was haben Verschwörungstheorien mit Descartes gemein?
  • Welche Verantwortung haben wir im Umgang mit unseren Überzeugungen?

7. Philosophisches Reframing: Die Kunst, radikal anders zu denken

  • Welche Gewissheiten bestimmen unser Denken und Handeln?
  • Wie funktionieren Überzeugungssysteme, und wie können wir sie verändern?
  • Warum ist es manchmal so schwer, tiefsitzende Überzeugungen zu ändern, und wie kann es dennoch gelingen?
  • interaktive Session, in der wir lernen, unseren Überzeugungen durch philosophisches Reframing grundlegend zu verändern

Dr. Martin Ebeling

Dr. Martin Ebeling ist Philosoph und leitet das Business-Programm von The School of Life Berlin. Mit seiner Mission, den Wandel hin zu einer menschlicheren Arbeitswelt zu unterstützen, engagiert er sich als Trainer, Facilitator und Speaker. Als Philosoph glaubt er, dass wir den notwendigen Wandel nur gestalten können, wenn wir Arbeit neu denken und bezeichnet sich deshalb auch gerne als Instigator of Ideas. Daneben beschäftigt er sich vorwiegend mit den großen Fragen der Philosophie und unserem Potential zu mehr emotionalem Wachstum, und hofft, dass Achtsamkeit und (Selbst-)Mitgefühl verstärkt Eingang in unsere Gesellschaft finden. Als Autor des Buches „Conciliatory Democracy“ plädiert er für einen anderen Umgang mit den politischen Meinungsverschiedenheiten, die unsere Zeit prägen. Darüber hinaus hat er zahlreiche wissenschaftliche philosophische Aufsätze verfasst.