Was ist emotionale Intelligenz?

was ist ei 1200x628

Emotionale Intelligenz befähigt uns, sich mit Geduld, Einfühlsamkeit und Phantasie den Problemen zu stellen, mit denen wir in unserer  Beziehung zu uns selbst und zu anderen konfrontiert sind.

Der Begriff Emotionale Intelligenz mag seltsam klingen. Gewöhnlich meinen wir mit Intelligenz ein generelles Merkmal, ohne zu differenzieren, was für eine Art davon einen Menschen auszeichnet – und daher verlieren wir aus dem Blick, welchen Wert eine besondere Form von Intelligenz hat,  die vielleicht nicht das Ansehen genießt, das sie haben sollte.

Jede Art von Intelligenz signalisiert eine Fähigkeit, eine Reihe von bestimmten Herausforderungen gut meistern zu können. mathematisch, sprachlich, technisch, ökonomisch….

Wenn wir sagen, dass jemand klug ist, aber hinzufügen, dass er in seinem Privatleben Chaos angerichtet hat; oder dass jemand vermögend und dennoch ruhelos und unglücklich ist; oder dass jemand mächtig, aber intolerant und phantasielos ist; in allen diesen Fällen weisen wir auf ein Defizit in dem hin, was es verdient, Emotionale Intelligenz genannt zu werden.

Im Zusammenleben spürt man emotionale Intelligenz am Einfühlungsvermögen für die Stimmungen anderer und an der Bereitschaft, zu verstehen, was sich da Merkwürdiges unterschwellig bei anderen abspielt. Emotionale Intelligenz erkennt die Bedeutung von Interpretation, weiß einen Wutanfall als heimlichen Hilferuf zu deuten, weiß, dass politische Tiraden aus Hunger entstehen und hinter zwanghafter Heiterkeit Traurigkeit stecken kann.

Im Bezug zu uns selbst zeigt sich emotionale Intelligenz in der Skepsis gegenüber unseren Gefühlen, vor allem gegenüber Liebe, Wut, Neid, Angst und beruflichem Ehrgeiz. Emotional intelligente Menschen weigern sich ihren ersten Impulsen oder der „Weisheit“ ihrer Gefühle zu vertrauen. Sie wissen, dass sich hinter Hass oft Liebe verbirgt, dass Wut Traurigkeit verdeckt und dass wir uns sehr irren können dahingehend, nach wem oder was wir uns sehnen.

Emotionale Intelligenz ist es, was diejenigen, die vom Versagen gebrochen werden, unterscheidet von denen, die die Schwierigkeiten des Lebens mit Melancholie und einer teilweise sehr humorvollen Resilienz annehmen. Emotional intelligente Menschen schätzen die Bedeutung, die ein kluger Pessimismus für die Gesamtbilanz eines guten Lebens spielen kann.

Emotionale Intelligenz ist kein angeborenes Talent. Sie ist das Ergebnis von Bildung, vor allem in Hinblick darauf, wie wir uns selbst erkennen und verstehen, woher unsere Emotionen kommen, wie unsere Kindheit uns beeinflusst und wie wir mit unseren Ängsten und Wünschen umgehen. 

Idealerweise würden wir emotionale Intelligenz von Kindheit an lernen, so dass wir gar nicht erst zu viele Fehler machen. Eben weil wir – bis jetzt - emotionale Bildung nicht ernst genug genommen haben, wird unsere Spezies zwar technisch immer versierter, bleibt aber geistig auf einem primitiven Niveau.

Wir sind hochentwickelte Affen mit Atomwaffen.

Das Schicksal der Zivilisation hängt davon ab, wie wir die Mechanismen der emotionalen Bildung meistern, ehe es zu spät ist. Emotionale Bildung meint viel mehr als formale Bildung, wie wir sie bisher verstanden haben. Auch wenn idealerweise spezielle Kurse in emotionaler Bildung an Schulen und Universitäten dazugehören sollten, sollte sie mehr sein als das, was  im Klassenzimmer in den Händen von Lehrern liegt und dann im Alter von einundzwanzig abgeschlossen ist.

Das zentrale Medium zur Verbreitung von emotionaler Intelligenz ist Kunst und Kultur, von ihrer höchsten bis zur populärsten Ausprägung. Kultur ist der Bereich, der emotionale Intelligenz ritualisieren und nachhaltig fördern kann. Diese Lektionen können in einer Tragödie oder einer Fernsehserie eingebettet sein, in einem Popsong oder einem Roman, in einem architektonischen Kunstwerk oder einem YouTube-Film. Wir können das ganze Kulturgetriebe als einen Mechanismus ansehen, der uns zu mehr emotionaler Intelligenz verhilft.

Die Menschheit wird sich nicht weiterentwickeln, und zunehmend eine technische Gefahr für uns selbst werden, wenn wir nicht konsequent die Herausforderungen und Chancen emotionaler Bildung für einen jeden ernst nehmen.

Unsere technische Intelligenz ist tatsächlich ausgeprägt. Durch sie konnten wir die Natur zähmen und diesen Planeten erobern. Aber eine vernünftigere gemeinsame Zukunft hängt davon ab, wie wir die Grundlagen emotionaler Intelligenz meistern und dann überzeugend vermitteln  - solange noch Zeit ist.

Recent entries