Summer School Berlin 2022 – Besser und erfüllter leben

  • in Präsenz
  • Retreat
  • Kultur und Wissen
Nimm Dir 4 Tage Auszeit von Deinem Alltag, um Dein Denken zu bereichern und Deinem Leben neue Impulse zu verleihen - mithilfe der besten Ideen aus Philosophie, Psychologie, Kunst und Kultur.

The School of Life | Lychener Str. 7 | 10435 Berlin

Summe

€550 - 990

Tickets verfügbar

Summer School Berlin - Besser und erfüllter leben

Die Durchführung der Summer School ist gesichert.

Du möchtest Deinem Leben neue Impulse verleihen? Du suchst Antworten auf die wichtigen Fragen des Lebens? Du möchtest notwendige Veränderungen in Deinem Leben anstoßen? 

Dann ist die 4-tägige Summer School in Berlin genau das Richtige für Dich. An den vier spannenden, erkenntnisreichen Tagen erhältst Du neue, wertvolle Impulse mit den besten Ideen aus Philosophie, Psychologie, Kunst und Kultur zu wichtigen Aspekten Deines Lebens:

  • Wer bin ich?
  • Wie gelingen erfüllte und lebendige Partnerschaften?
  • Welches Potential steckt noch in mir?
  • Wie kann ich echte Verbundenheit mit anderen Menschen herstellen?
  • Wie kann ich mehr Gelassenheit und innere Ruhe finden?
  • Wie finde ich Sinn in meinem Leben?

Angeleitet von unseren erfahrenen und engagierten Dozent*innen Dr. Jörg Bernardy, Zoia Mahjoubi und Maria Scholze kannst Du einmal abseits vom Alltag intensiv über Dein Leben nachdenken. Gleichzeitig wirst Du in einer wertschätzenden und humorvollen Atmosphäre zahlreiche Gelegenheiten haben, Dich mit den anderen Teilnehmer*innen intensiv auszutauschen, tiefe Gespräche zu führen, neue, spannende Bekanntschaften zu machen und nicht zuletzt, viel, viel Spaß zu haben. 

Die thematischen Einheiten bestehen aus Impuls-Vorträgen, Übungen, Gruppenarbeiten und Diskussionen. Die Teilnahme erfordert keine Vorkenntnisse und ist offen für alle. Die Gruppengröße variiert zwischen ca. 15 und 25 Personen. Das Altersspektrum ist in der Regel weit gefächert, was einen reichen Austausch an Erfahrungshorizonten ermöglicht. 

Die Summer School beinhaltet

  • 7 thematische Workshopeinheiten inkl. Handouts
  • einen Kennenlernabend mit Fingerfood und Wein
  • einen Confession Game Abend
  • Soft-Getränke, Obst und Snacks während der Workshopzeiten

Inhalte und Ablauf im Detail:

Donnerstag, 7. Juli mit Maria Scholze 

Ab 16.30 Uhr Ankunft in den Workshopräumlichkeiten 

17.00 Programmbeginn mit Begrüßung und Vorstellungsrunde
17:30 Modul 1: Social Skills: Wege zu mehr Verbundenheit

Aus den Begegnungen und Beziehungen mit anderen Menschen das Beste zu machen, ist eine Kernkompetenz, um ein erfülltes Leben zu leben. Wir beschäftigen uns u.a. damit, wie wir besser mit anderen kommunizieren können, echte, tiefe Verbindung erleben können und welche wichtige Rolle es spielt, sich verletzlich zeigen zu können.
ca. 19:00
“Speedating” mit Fingerfood und Wein

Ausgerüstet mit interessanten und ungewöhnlichen Fragen, kommst Du in schnell wechselnden Runden mit den anderen Teilnehmer*innen ins Gespräch und übst Dich in der wichtigen Fähigkeit, aus Small Talk einen Deep Talk zu machen und Unterhaltungen zu führen, die Dich bereichern und glücklich machen.

Freitag, 8. Juli mit Zoia Mahjoubi 

09:45 Modul 2: Wer bin ich? Selbsterkenntnis entwickeln 

Der Weg zu einem erfüllten Leben beginnt mit der Suche nach Selbsterkenntnis. Denn wenn wir unsere Wünsche, Ängste, Hoffnungen und Gedanken nicht gut genug kennen, wissen wir nicht, was wir wollen und brauchen. Wir treffen falsche Entscheidungen, insbesondere in der Liebe und der Arbeit und werden von verdrängten und unreflektierten Gefühlen heimgesucht, die unser emotionales Gleichgewicht belasten.⁠ 

Leider ist es verflixt schwer, ein Bewusstsein über sich selbst zu erwerben. Einerseits weil einfach ständig zu viel auf uns einprasselt und anderseits weil wir sehr geschickt darin sind, unangenehme Wahrheiten und verstörende Gedanken vor uns selbst zu verbergen.⁠ 

13:00 Mittagspause 

14.15 Modul 3: Wie man gute Entscheidungen trifft 

Ein gutes, erfülltes Leben entsteht durch eine Reihe von guten Entscheidungen. Dafür benötigen wir Verständnis für Werte und Normen, Konflikte und Wünsche, die uns in Entscheidungssituationen beeinflussen. Weise Entscheidungen zu treffen, bedeutet aber auch, die Frage, wie viel Kontrolle wir in Entscheidungssituationen wirklich haben, realistisch einzuschätzen und sich verschiedener Wahrnehmungsverzerrungen bewusst zu werden. Wir nehmen unsere oft unbewussten Entscheidungsstile anhand konkreter persönlicher Entscheidungsschwierigkeiten und -erfahrungen unter die Lupe, um eine klarere Vorstellung davon zu erhalten, welche unbewussten Vorannahmen sich störend auf unsere Fähigkeit auswirken, gute Entscheidungen zu treffen. 

Ca. 18:30 Pause 

20:15 Confession Game Abend

Mit Hilfe des Confessions-Games von The School of Life werden wir ganz spielerisch mit den anderen Teilnehmer*innen in kleinen wechselnden Gruppen über unser Leben, unsere Erfolge, Freuden, Ängste und Sehnsüchte sprechen können. Der Abend – angeleitet von unserer Dozentin Sarah Bhandari – regt dazu an, durch Antworten auf Fragen über Karriere, Sex, Geld, Beziehungen und Familie in einer vertrauten und spielerischen Atmosphäre bedeutsame Aspekte Deiner Persönlichkeit preiszugeben und Geheimnisse mit anderen zu teilen. Dabei werden wir hinter die Fassaden anderer Menschen blicken und erkennen, wie normal unsere Sorgen und geheimen Gedanken sind.

 

Samstag, 9. Juli mit Jörg Bernardy 

09:45 Modul 4: Liebe und Partnerschaft

Die erste Tageshälfte beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir gelingende Beziehungen führen können. Einer der größten Fehler, die wir in Beziehungen machen, ist die romantische Annahme, wir müssten in der Liebe intuitiv alles richtig machen und könnten hier nicht klüger oder besser werden. Wir werden herausfinden, wie unseren früheren Erfahrungen unsere Beziehungen prägen. Wir werden wichtige Fähigkeiten lernen, die eine Beziehung lebendig halten, und unsere Einstellungen und Erwartungen an eine Partnerschaft auf den Prüfstand stellen. 

13:00 Mittagspause 

14.15 Modul 5: Das Geheimnis der inneren Ruhe – Gelassenheitsregeln fürs Lebensglück 

Am Nachmittag beschäftigen wir uns mit unseren biologischen, mentalen und emotionalen Voraussetzungen für Gelassenheit und innere Ruhe. Wir schauen uns die wichtigsten Auslöser und Ursachen für Stress und innere Unruhe an und erkunden mögliche Strategien und unsere Ressourcen, ihnen in Zukunft besser zu begegnen. Dafür lassen wir uns unter anderem von der stoischen Philosophie inspirieren und stärken unsere Gelassenheit anhand konkreter Ideen und Übungen aus Philosophie und Psychologie. So sind Selbstkontrolle und Affektregulation für die Stoiker beispielsweise entscheidende Schlüsselfähigkeiten, die wir trainieren können und die wir vor allem im Umgang mit negativen Emotionen benötigen. 

Ca. 18:30 Ende

Sonntag, 10. Juli mit Zoia Mahjoubi und Jörg Bernardy 

09:15 Modul 6: Wie man sein Potential entwickelt 

Sein eigenes Potential zur Entfaltung zu bringen, ist ein wesentlicher Faktor für ein erfülltes Leben. Wir gehen deshalb der Frage nach, wie wir unserem “wahren Selbst” näher kommen können, um das diffuse und manchmal auch bedrängende Gefühl, dass man eigentlich mehr aus sich machen sollte, zu konkretisieren und mit Willenskraft und Umsetzungsfreude zu versehen. Dafür schenken wir unseren Träumen und Visionen, aber auch unseren Blockaden Aufmerksamkeit, die uns daran hindern, unser kreatives Sein zu leben und uns in der leidigen Komfortzone halten. 

12:15 Mittagspause 

13:00 Modul 7: Der Sinn des Lebens 

Unser Leben erleben wir als gelingend, wenn wir es als sinnvoll empfinden. Die Frage, was das Leben sinnvoll macht, lässt sich aber nur individuell beantworten. Zum Abschluss der Spring School versuchen wir, die Komponenten eines solchen Lebens zu identifizieren, und betrachten, was die Unterschiede zwischen einem sinnvollen und einem glücklichen Leben sind. 

15.45 Checkout und Verabschiedung
16:15 Ende 

 

Mehr dazu Weniger anzeigen

Weitere Informationen

Wann: Donnerstag, 7. Juli bis Sonntag, 10. Juli 2022

Wo: The School of Life Berlin, Lychener Str. 7, 10437 Berlin

Ticketkategorien:

Frühbucher: 550,- € inkl. MwSt. (limitiert)

Standard: 590 € ,- inkl. MwSt..

2-Personen-Ticket: 990 €  (495  € pro Person)

Die Durchführung der Summer School ist gesichert.

Übernachtung und Verpflegung: Die Teilnehmer*innen sind für ihre An-/Abreise und Unterkunft verantwortlich. Alkoholische Getränke und Snacks am 1. und 2. Abend sind im Preis enthalten. The School of Life stellt den Tag über Tee, Kaffee und Getränke bereit. Das Mittagessen wird nicht bereit gestellt, die Nachbarschaft bietet aber zahlreiche Cafes und Restaurants für die Mittagspausen.

Stimmen von Teilnehmer*innen über unsere mehrtägigen Intensives

 

“…unendlich viele, unendlich wertvolle und vielfältige Kenntnisse, Inspirationen und Ideen – und neue Kontakte mit wahnsinnig guten Leuten!”

“GRANDIOS!”

“Hochstehendes Wellness-Treatment für Geist, Verstand und Herz”

“Großartiger Workshop. Meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen”

“…viel Inspiration und Lust an wirklich guten Gesprächen, Glückseligkeit über viel Vertrauen und Verbundenheit zwischen Menschen, die sich für ein paar Tage wahrhaftig begegnen ”

“Fürs Leben gelernt.”

“Ein Bombardement an tollen Impulsen und Ideen, eine spannende Gruppe und inspirierende Lehrer! Thumbs up!”

“Vier Tage Magic. Eine Mischung aus Wissen, Austausch, Menschlichkeit, Inspiration und Verbundenheit.”

“Food for thought – Food for heart!”

 

Die Dozent*innen

Dr. Jörg Bernardy

Dr. Jörg Bernardy lebt als freier Autor („Philosophische Gedankensprünge - Denk selbst!“, „Mann Frau Mensch - Was macht mich aus?“, Beltz & Gelberg) in Hamburg. Er hat in Köln, Paris und Düsseldorf Philosophie und Literaturwissenschaften studiert und anschließend an der Universität Hildesheim in Philosophie promoviert. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, wo er mit renommierten Autoren und Professoren wie Peter Sloterdijk und Wolfgang Ullrich zusammenarbeitete. Zuletzt war er mehrere Jahre für DIE ZEIT tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Philosophie der Medien, Kultur, Gesellschaft und Ästhetik. Bei The School of Life Berlin ist er maßgeblich für die deutschlandweite Umsetzung und Weiterentwicklung der öffentlichen Programme und Inhalte verantwortlich. Er interessiert sich für die Verbindung von Theorie und Praxis sowie die vielfältigen Erfahrungsmöglichkeiten, die philosophischen Ideen zugrunde liegen. 2021 erscheinen seine illustrierten Sachbücher „Ich glaube, es hackt! Leben in Zeiten von Tabubrüchen“ (Beltz & Gelberg) und „Der kleine Alltagsstoiker. 10 Gelassenheitsregeln fürs Lebensglück“ (Gräfe und Unzer).
Photo by Martina Klein 

Zoia Mahjoubi

Zoia Mahjoubi ist Wirtschaftspsychologin und arbeitet als Beraterin, Trainerin und Coach an der Schnittstelle zwischen Arbeit und Psychologie. Sie setzt sich leidenschaftlich dafür ein, Menschen zu Wissen und Erkenntnis zu führen und ihnen damit den Weg zu mehr Selbst- und Lebenskompetenz zu ebnen. Neugierig und wissenshungrig befasst sie sich seit über 15 Jahren mit Themen der Selbstreflexion und Persönlichkeitsentwicklung sowie der zwischenmenschlichen Kommunikation und Beziehungsgestaltung. Dabei lässt sie sich von der Psychologie, der Philosophie und der buddhistischen Achtsamkeitslehre inspirieren und leiten. Als Trainerin ist es ihr Anspruch, die Inhalte ihrer Workshops und Seminare so zu gestalten, dass ihre Teilnehmer*innen wertvolle Denkanstöße und Werkzeuge erhalten, um das Gelernte wirkungsvoll in ihrem Arbeits- und Privatleben integrieren zu können. Menschen dabei zu unterstützen, ihr wahres Potential zu erkennen und sich in ihrer Persönlichkeit weiterzuentwickeln, treibt sie täglich an.

Maria Scholze

Maria Scholze ist Philosophin und leitet das öffentliche Programm bei The School of Life Berlin. Nach ihrem Studium der Philosophie und Soziologie in Dresden und Berlin arbeitete sie u.a. am Deutschen Zentrum für Altersfragen sowie am DFG-Forschungsprojekt „Zeugenschaft“. Darüber hinaus hielt sie Kurse zu philosophischem Argumentieren und wissenschaftlichem Schreiben für Ethikstudierende an der FU Berlin. Ihr besonderes Interesse gilt den Themen Alter, Leiblichkeit und Verletzlichkeit.

FAQ – häufig gestellte Fragen